Mathematik zum Anfassen

Mathematik – ein Dorn im Auge vieler Schülerinnen und Schüler. Außerdem wird Mathematik von vielen als trocken, langweilig und realitätsfremd wahrgenommen.  Diese Einstellung wollen Frau Salzwedel und Herr Heiler durch Begeisterung ersetzen. Dafür bringen sie den Schülerinnen und Schüler durch Tricks und Basteln die Mathematik näher. Sie basteln komplexe geometrische Körper aus Papier und Pappe, wie zum Beispiel Bälle aus lauter kleinen Polygonen. 

Fürs Leben lernen die Schülerinnen und Schüler bei den beiden auch etwas. Beispielsweise erfahren sie, wie Trickbetrüger mit Kartentricks arbeiten. So fallen sie nicht darauf herein und können sie vielleicht auch mit ihren eigenen Mitteln schlagen. Ganz besonderen Anklang fand auch der Zauber mit Zahlen, wie die Schülerinnen und Schüler gleich begeistert erzählten. Durch diesen Zaubertrick können die Schülerinnen und Schüler nun aus zwei Ziffern eine sechstellige Zahl schaffen, die immer durch sieben teilbar ist und zwar ohne Rest.

Auch die Geheimnisse auf kleinen Zettelchen die durch den Unterrichtsraum gereicht werden sind nun sicher vor den Lehrkräften und auch neugierigen Mitlernenden. Durch eine kleine Drehscheibe und die Cäsar Verschlüsselungsmethode sind die Nachrichten nun für unwissende quasi unlesbar.

(JH)