Parkour

Im Parkour-Projekt geht es darum, einen Parkour zu bauen, der die Gäste an die körperliche Grenze setzt. Dabei werden Sprünge über hohe Balken und andere kräftezehrende Aufgaben angeboten.

Im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern gab es viele verschiedene Antworten zu der Frage, warum sie das Projekt gewählt haben. Einige wollten einfach ihre Grenzen testen andere sind sportbegeistert und möchten andere diese Sportart näher bringen, denn die Besucher am Sonntag sollen diese Parkour meistern und sehen, dass sie sich sehr viel Mühe gegeben haben.

Schüler beim Parkourbau

Parkour ist für jeden eine gute Idee, der seine sportlichen Grenzen austesten will oder eine neue Sportart kennen lernen möchte.

(LS)